WELCOME

Jachym
Fleig

12/09/21 - 17/10/21 APPLIKATION Forum Kunst Rottweil solo show

WORKS SCULPTURE

SCULPTURE

WICKLUNG 2020 

SCULPTURE

ATTACHMENT 2020, 2K – Polyurethan

SCULPTURE

COLONY 2019 MiArt /RizzutoGallery   plaster in sandcasts size variable 

SCULPTURE

DISTRIBUTOR 2019 concrete / hose

SCULPTURE

2018 BESATZ KUNSTMUSEUM SINGEN / ARTMUSEUM SINGEN

SCULPTURE

2018 BESATZ KUNSTMUSEUM SINGEN / ARTMUSEUM SINGEN

SCULPTURE

2018 BESATZ KUNSTMUSEUM SINGEN / ARTMUSEUM SINGEN

SCULPTURE

2018 BESATZ KUNSTMUSEUM SINGEN / ARTMUSEUM SINGEN

SITE SPECIFIC

SITE SPECIFIC

NEUE ARBEITEN, GB Kunst 2020

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

SITE SPECIFIC

OBSTRUCTION 2019 Kunstraum 34 Stuttgart

Jáchym Fleig

1970 geboren in Villingen – Schwenningen BORN IN VILLINGEN – SCHWENNINGEN

„ Die Welt ist schon durchgestaltet – ich mach was dazu und hoffe, dass es etwas Drittes, Neues
ergibt.“
„The wolrd is already fully formed – I add something and hope that it will give rise to something
new.“

 

 

 

MEDIEN UND TV

Videoproduktion einundzwanzig des

Etwas Eigenes machen – Mach ma

Videoproduktion des SWR

LandesArt

Halb neugierig, halb misstrauisch, aber irgendwie zwanghaft fragt sich der Betrachter vor den
skulpturalen Arbeiten von Jáchym Fleig, ob dieses wuchernde Eigenleben eigentlich abgeschlossen
ist oder er mit einem individuell bedrohlichen Prozess konfrontiert wird.

Die Objekte und Installationen erwecken mit ihren überdimensionierten Auswucherungen trotz aller
Materialeinfachheit die Vorstellung, Zeuge einer Vereinnahmung des Raums durch fremde Wesen
zu werden.

Andere wirken durch die Verbindung mit den Räumen oder Gegenständen, als hätten
diese selbst das wuchernde wesenhafte Geschehen ausgebrütet.

Tatsächlich verwendet der Bildhauer alltägliche Baustoffe wie Mdf – Platten, Kartonagen, Gips und
2K – Polyurethanschaum und kombiniert diese mit dienenden Alltagsgegenständen.

Die Irritation des Betrachters ist strategisches Kalkül des Künstlers: Natur kann wie Kunst
aussehen, Kunst wie Natur. Mit der Präsenz jeder Arbeit für sich und dem Zusammenspiel mit dem
Betrachter erweitert Fleig den traditionellen Skulpturbegriff.

Catalogue

EPHEMERE KUNSTPREIS DEW 21, DORTMUNDER U, 2017
ISBN 978-3-86206-677-3
KETTLER VERLAG

Catalogue

KOLLATERAL KUNSTVEREIN VIERNHEIM, 2013
ISBN 978-3-86828-460-7
KEHRER VERLAG

Kontakt

 

 

Impressum

© 2020 Inpuncto Druck & Design Bernkastel-Kues